Boot Manager

Allgemeine Gespräche hinsichtlich Sabayon Linux

Moderator: Moderators

Boot Manager

Postby susa » Tue Mar 13, 2007 22:07

Hallo erstmal an alle!
Also ich bin neu hier!

Also nach einigem herumdoktern mit Linux bin ich auf Sabayon gestoßen.
Ich finde es sehr schön gemacht und soweit läuft alles.

Ich habe nur erst mal eine Frage.
Wie oder was muss ich machen, das der Bootloader so eingestellt ist, dass er nur auf eingabe reagiert und nicht automatisch nach soundsoviel Sekunden mit Sabayon hochfährt.
Also, ich meine, wo man die Wahl der Qual hat, Windows oder Sabayon zu starten.
Bei Suse ging das.
Und noch ne kleine Frage; Kann das sein, das der Abstand, des Hochfahren immer kürzer wird????

Gruß
Susa :oops:
susa
Baby Hen
 
Posts: 8
Joined: Thu Feb 22, 2007 18:27
Location: Germany Bremen

Postby papaschlumpf » Wed Mar 14, 2007 16:11

Hallo

Wie oder was muss ich machen, das der Bootloader so eingestellt ist, dass er nur auf eingabe reagiert und nicht automatisch nach soundsoviel Sekunden mit Sabayon hochfährt.


In der /bbot/grub/mneu.lst gibt eine Eintrag timeout 10 (die Zahl kann varieren), damit wird das zeitintervall eingestellt, bei dem automatsich der default Eintrag gebootet wird.
Ich nehme mal an, wenn du den auskommentierst, also so # timeout 10 , dann gibt es keinen Countdown.

mfg
papaschlumpf
papaschlumpf
Young Hen
 
Posts: 33
Joined: Mon Jan 15, 2007 19:05
Location: Germany

Postby Seven77 » Sun Mar 18, 2007 15:01

Da han ich auch mal ne Frage zu:

Ich hab auf meinem NB XP laufen, hatte auch schon mal Sabayon drauf, mit Boot Manager dann eben.
Als ich dann Sabayon wieder runtergeschmissen hab, hat der aber gar nicht mehr gebootet, also auch kein Windows mehr. Hab ich einfach unsauber gelöscht? Oder ist das normal, dass ich dann auch Windows neu installieren muss? Is halt bissi nervig, würds gern Parallel laufen lassen, möchte heute auch die 3.3 installieren.
Danke schon mal,

Jan
Seven77
Young Hen
 
Posts: 20
Joined: Fri Feb 23, 2007 13:35

Postby Tails2k » Sun Mar 18, 2007 15:33

du hättest nur dein mbr formatieren müssen dann wäre alles wieder io gewesen. zeitaufwand ca öhm 1 min ;-)
User avatar
Tails2k
Growing Hen
 
Posts: 136
Joined: Wed Nov 22, 2006 14:28
Location: Niedersachsen

Postby Seven77 » Sun Mar 18, 2007 16:11

Hab ich mir doch gedacht, dass ich da einfach scheisse gebaut hab =)

Um aber beim nächsten mal klar zu kommen: Was ist mbr? ;)

Edit: Häch, googlen hilft. Hat sich erledigt!

Danke!
Seven77
Young Hen
 
Posts: 20
Joined: Fri Feb 23, 2007 13:35

MBR + Grub + 2OS

Postby papaschlumpf » Sun Mar 18, 2007 17:11

Hallo


Ich hab auf meinem NB XP laufen, hatte auch schon mal Sabayon drauf, mit Boot Manager dann eben.
Als ich dann Sabayon wieder runtergeschmissen hab, hat der aber gar nicht mehr gebootet, also auch kein Windows mehr. Hab ich einfach unsauber gelöscht?


ne, nur grub benötigt stage 1.5 zum booten und das liegt in /boot.

Wenn du jetzt /boot keine eigene Partition hat, sondern unter / liegt und du / löscht, kann grub im MBR (die ersten 446 byte der HDD) nichts mehr booten.

da hilft dann fixmbr unter xp , bzw. fdsik /mbr unter win9x

Umgekehrt, wenn also win später installeirt wird, zerstört win gnbadenlos den MBR und du kannst außer win nichts booten.

deshalb immer per dd den mbr sichern, dann kann man ihn immer wider zurückspielen.

mfg
papaschlumpf
papaschlumpf
Young Hen
 
Posts: 33
Joined: Mon Jan 15, 2007 19:05
Location: Germany

Postby susa » Mon Mar 19, 2007 19:30

papaschlumpf wrote:Hallo

Wie oder was muss ich machen, das der Bootloader so eingestellt ist, dass er nur auf eingabe reagiert und nicht automatisch nach soundsoviel Sekunden mit Sabayon hochfährt.


In der /bbot/grub/mneu.lst gibt eine Eintrag timeout 10 (die Zahl kann varieren), damit wird das zeitintervall eingestellt, bei dem automatsich der default Eintrag gebootet wird.
Ich nehme mal an, wenn du den auskommentierst, also so # timeout 10 , dann gibt es keinen Countdown.

mfg
papaschlumpf


Hallo Papaschlumpf,

also, habe ich das richtig verstanden, ich muß nur eine Raute vor timout setzen (# timeout 10)?
ist das auskommentieren?

Gruß
Susa
susa
Baby Hen
 
Posts: 8
Joined: Thu Feb 22, 2007 18:27
Location: Germany Bremen

grub

Postby papaschlumpf » Mon Mar 19, 2007 19:55

Hallo


also, habe ich das richtig verstanden, ich muß nur eine Raute vor timout setzen (# timeout 10)?
ist das auskommentieren?



Ja mit # kommentierst du die zeile aus, ob aber grub dann ohne coundown ist, hab ich noch nie ausprobiert. Rein von der Logik her müßte es funktionieren.

Ansonsten schau dir mal die Optionen von grub im grub-manual an.

mfg
papaschlumpf
papaschlumpf
Young Hen
 
Posts: 33
Joined: Mon Jan 15, 2007 19:05
Location: Germany

Postby Jesterhead » Mon Mar 19, 2007 19:57

Vom grub-manual würd ich die Finger lassen ;)
Das erschlägt dich förmlich.
Aber ohne Timeout funktioniert.
Jesterhead
Old Dear Hen
 
Posts: 642
Joined: Thu Dec 14, 2006 14:13

Postby susa » Mon Mar 19, 2007 20:08

Jesterhead wrote:Vom grub-manual würd ich die Finger lassen ;)
Das erschlägt dich förmlich.
Aber ohne Timeout funktioniert.


Hallo Jesterhead,
kann man die timeoutzeiöe auch einfach löschen?
Bin leider absoluter Anfänger und Leihe!

Gruß susa
susa
Baby Hen
 
Posts: 8
Joined: Thu Feb 22, 2007 18:27
Location: Germany Bremen

Next

Return to German

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron