Erlauben Sie mir, mich vorzustellen...

Allgemeine Gespräche hinsichtlich Sabayon Linux

Moderator: Moderators

susa
Baby Hen
Posts: 8
Joined: Thu Feb 22, 2007 18:27
Location: Germany Bremen

Post by susa » Fri Apr 13, 2007 16:13

Moin nochmal!

Oh, ähm, einmal hätte auch gereicht

Gruß
susa

citibl
Baby Hen
Posts: 2
Joined: Fri May 04, 2007 6:29
Location: Sachsen-Anhalt

Tach auch

Post by citibl » Sun May 13, 2007 17:03

Ich bin bei gentoo / sabayon neu hier.
Mein Name ist Steffen und ich komme aus Sachsen-Anhalt.
Einige Sachen habe ich schon ausprobiert.
Suse,Debian,Ubuntu u.s.w.
Aber ich würde mich immernoch als Newbie bezeichnen.
Es würde mich freuen wenn es hier Leute gibt die mir bei Sabayon helfen können.

mfg
steffen

le_mae
Baby Hen
Posts: 3
Joined: Wed May 16, 2007 23:20
Location: nrw

Post by le_mae » Wed May 16, 2007 23:26

tach!

ich habe noch nicht sehr viel erfahrung in sachen linux;
ein wenig suse 9.2 damals ausprobiert, jetzt in letzter zeit
ubuntu edgy und feisty, und jetzt bin ich kurz davor
sabayon zu installieren. ich habe gerade die live-cd
getestet und war hin und weg =)

mfg

JanWichmann
Baby Hen
Posts: 6
Joined: Wed Jun 27, 2007 14:53

Post by JanWichmann » Wed Jun 27, 2007 15:24

Schließe mich mal an.
Habe vor ca. 7 Jahre mit Linux angefangen genau genommen mit Mandrake, benutze auf meinen Laptop Kubuntu auf den PC OpenSuse und bin auf der Suche nach einen neuen System schwanke zwischen Sabayon und PCLINUXOS mal schauen wo die Reise hingeht.
Und komme aus der Marzipanstadt :lol:

koch
Growing Hen
Posts: 195
Joined: Thu Jun 28, 2007 13:05
Contact:

Post by koch » Thu Jun 28, 2007 13:49

hallo, mein name ist micha.

ja, jetzt hab ich also getan...

sabayon hab ich gestern installiert (die mini, aber die dvd lädt garde noch ca 1 stunde), finde es bisher sehr schön, auch wenn die zeit sehr kurz ist und ich schon das erste problem habe.
naja, mal schauen, wie es weitergeht bzw. wie der unterschied cd/dvd ist.

viele grüsse, der koch

Nacho
Baby Hen
Posts: 1
Joined: Fri Mar 07, 2008 20:38

Re: Erlauben Sie mir, mich vorzustellen...

Post by Nacho » Fri Mar 07, 2008 21:53

Hallo an euch alle,

ich möchte mich nun hier auch mal gleich vorstellen. mein name ist christian. ich habe gestern zufällig beim stöbern im internet sabayon linux entdeckt und mir gleich die live dvd geladen, gebrannt und das system installiert. ich muss echt sagen, dass ich richtig begeistert davon bin und es für mich eine der bisher besten distros überhaupt ist.
Ich habe schon ein paar verschiedene ausprobiert. Von suse 7.1 pro (meine erste Linux distribution),kam ich zu gentoo und dann habe ich lange nichts mehr ausprobiert. bis ein kumpel zu mir sagte ich solle doch mal mint linux oder irgendein ubuntu linux (also kubuntu, ubuntu oder sowas halt) ausprobieren, zwecks einfacherer konfiguration und beserer multimedia fähigkeiten.
was ich dann nach langem überlegen auch gemacht habe allerdings gefielen sie mir nicht so gut wie gentoo. sie sind zwar in meinen augen einfacher, aber nicht so gut und vielfältig zu konfigurieren wie eben gentoo. und nun war es gestern soweit, dass ich auf distrowatch eben sabayon entdeckte. und es auf meinem notebook direkt installierte. und es läuft alles prima und ich denke ich werde nach und nach meine rechner mit sabayon bespielen. nur für meinen server bevorzuge ich gentoo, da ich die kommandozeile liebe und dort noch viel lernen kann und will und das serversystem hält man somit schön schlank. aber für den desktop ist sabayon echt genial. man hat ein linux auf der basis von gentoo nur man muss eben nicht alles konfigurieren, das ist echt super. und es klappt alles multmedia technische auf anhieb zumindest bei mir war es zumindest zum glück so.

jedem anfänger kann ich es auch nur empfehlen denn er kann somit ohne den großen frust die freiheit von sabayon und auch von gentoo kennenlernen. also jedem der das mal lesen sollte und überlegt, ob er es ausprobieren soll oder nicht kann ich nur sagen, probiere es aus! du wirst es nicht bedauern. :wink:
außerdem gibt es echt viel info materialien und foren im web zu sabayon, dadurch das man eben auch die gentoo foren nutzen kann, sodass es kein prob sein sollte mit dem system zurecht zu kommen. man kann damit echt mehr lernen als mit ubuntu und co.

So nun war es das erstmal ich wollte mich eigentlich nur kurz vorstellen und sabayon loben. :D
Grüße christian.

p.s.: ich helfe auch gerne allen, die mal nicht weiterkommen. ich bin zwar nicht der absolute linux crack, aber ich habe schon ein paar jahre erfahrung damit.

New
Baby Hen
Posts: 12
Joined: Mon Apr 07, 2008 17:48

Re: Erlauben Sie mir, mich vorzustellen...

Post by New » Fri Jul 11, 2008 0:57

ich wollte mich auch mal als deutscher sabayon-nutzer äußern, hatte bislang die 3.4f installiert, welche allerdings stark Probleme mit der WLAN-Karte hatte. Dann die Loop 3 der 3.5 installiert, klappte alles wunderbar, nur der Bootmanager wollte nie so recht. Habe mir eben die 3.5 release geladen, allerdings scheint auf dem server ftp://mirror.cs.vt.edu eine falsche version zu sein, da das image von dort nicht funktionierte. es war auch komisch dass die 32 bit version dort 4,1 gb hatte, auf jedem anderen server nur 3,9... egal, lade es gerade von einem anderen server und werde es dann mal installieren und hoffe auf ein weiterhin stabiles und schönes system welches auch auf meinem notebook reibungslos läuft ;)
falls es hier gerade jemand liest: was ist diese pod-version? ^^

Chililiebhaber
Baby Hen
Posts: 5
Joined: Wed Jun 25, 2008 12:17

Re: Erlauben Sie mir, mich vorzustellen...

Post by Chililiebhaber » Mon Jul 14, 2008 10:32

Griaß eich!

Bin auch neu bei Sabayon - ich heiße Marian, komme aus dem schönen Österreich, studiere etwas was man gemeinhin "technische Informatik" nennen würde und hab aus Spaß die deutsche Übersetzung von Spritz/Equo gemacht^^
(Infos dazu hier - Verbesserungsvorschläge sind immer willkommen, aber noch besser wärs wenn ihr selbst aktiv werdet :wink: )

Ich hab schon einiges an Linux-Distributionen ausprobiert (SuSE, Mandrake, Gentoo, Fedora etc...) und habe mich schließlich entschlossen mein geliebtes Slackware zugunsten von Sabayon aufzugeben (aber auf'm Server läufts noch immer *g*) - und ich muss sagen, ich hab's nicht bereut.

Im Moment scheint die deutschsprachige Sabayon-Nutzerschaft ja noch recht übersichtlich zu sein, ich denke mal das wird sich mit dem 3.5er Release bald ändern :D

PS: Irgendwelche von der FH Hagenberg/ JKU Linz hier?
Regards,
Chililiebhaber

We have normality. I repeat, we have normality. Anything you still can't cope with is therefore your own problem.
Douglas Adams

Tulpenknicker
Baby Hen
Posts: 1
Joined: Mon Jul 14, 2008 17:21

Re: Erlauben Sie mir, mich vorzustellen...

Post by Tulpenknicker » Mon Jul 14, 2008 18:37

Hallo zusammen,

da es hier üblich ist, sich vor dem ersten Post im Forum vorzustellen, werde ich es an dieser Stelle auch mal tun. :wink:

Mein Name ist Nils, ich komme aus Bochum und habe die letzten Jahre schon öfters Kontakt mit Linux gehabt. Ich habe schon viele Distributionen ausprobiert, leider waren bisher viele davon nicht wirklich für den Alltag zu gebrauchen (SuSE). Auf meinem Webserver läuft Debian und bin damit sehr zufrieden. Auf meinem Thinkpad läuft seit einigen Tagen Ubuntu und kann mir für die nicht mehr ganz so aktuelle Hardware kein besseres Betriebssystem vorstellen. Auf meinem Desktop hingegen betreibe ich sogar Vista und bin wahrscheinlich der einzige Mensch in diesem Land, der mit diesem Betriebssystem von Microsoft keine Probleme hat! :lol:. 3 Rechner reichen ja bekanntlich nicht, deswegen habe ich vor 2 Tagen die aktuelle Version von Sabayon Linux auf einen Acer Aspire 1500 aufgespielt ( Athlon64-3000, 1 GB Ram, Radeon 9600) und teste jetzt kräftig damit rum! :wink:

Warum gerade Sabayon? Ganz einfach, ich habe mich vorher schon mal an Gentoo versucht und bin daran nach einer Weile gescheitert, da man da doch schon etwas mehr Erfahrung mit Linux haben muss, als wenn man ein "Out Of The Box" Linux einsetzt. Sabayon erschien mir da als logische Konsequenz um sich an eine Meta-Distribution heranzuarbeiten.

Nun, das soll es an dieser Stelle erst einmal gewesen sein, ich werden jetzt ein wenig herumfrickeln und dann ein paar kleine Problemchen und Fragen im Forum posten, insofern ich Diese nicht unter der Zuhilfenahme der Forensuche finden kann.

Gruß,

Nils

scheff
Baby Hen
Posts: 4
Joined: Sat Aug 30, 2008 1:24

Re: Erlauben Sie mir, mich vorzustellen...

Post by scheff » Sat Sep 27, 2008 5:51

so, dann stelle ich mich auch mal vor.

Ich heiße Robert, bin "etwas" über 40 und wohne am bayerischen Teil des Bodensees. Bin eigentlich seit SuSE 5.2 bzw. RedHat 7 mit Linux mal mehr, mal weniger "unterwegs" (das war so ca. +-1996). Seit ca. 4 Jahren läuft auf meinen Kisten ein Debian Testing (erst Sarge, dann Etch, und nun Lenny); beim letzten dist-upgrade hat´s mir das Debian dermassen zerschossen, dass ich einfach keine Lust mehr darauf habe :evil:
Warum dann Sabayon? Weil ich das ewige "Gefrickel" bei Debian satt habe und endlich mal mit der Kiste "arbeiten" will, nicht basteln... Und da Sabayon so wunderbar out-of-the-box läuft, werde ich wohl dabei bleiben (bis auf meinen file-server, da bleibt ein "altes" Debian-stable am werkeln; Konsole pur halt, reicht ja). Muss aber auch zugeben, dass ich parallel ein LinuxMint 5 zu "Testzwecken" installiert habe, nun, dagegen muß sich jetzt Sabayon behaupten, der "Bessere" bleibt auf meiner HDD, der andere fliegt runter :lol:

So, das war´s von mir für´s erste

Grüßle vom Bodensee

Robert

Post Reply